Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Kinderwege in der Stadt

WDR 3 - Lokalzeit RuhrWDR 3 - Lokalzeit Ruhr - 19.06.2007 >> VIDEO

Pilotprojekt: Schüler aus dem Ruhrgebiet machen Verkehrsplanung aus Kindersicht
Essen liegt im Vergleich mit 15 anderen Großstädten ganz vorne, was die Häufigkeit von Verkehrsunfällen mit Kindern angeht. Allerhöchste Zeit, was dagegen zu tun. Und dafür hat sich die Stadt ausgewiesene Experten herangeholt: die Kinder selbst. Schließlich stecken sie mittendrin im Getümmel, während Erwachsene zwangsläufig oft darüber hinweggucken. Im Rahmen des NRW-Pilotprojektes "Kinderwege in der Stadt" haben sich Essener Schüler über Wochen Gedanken gemacht und heute ihre Vorstellung von Verkehrsplanung präsentiert.


WDR 5 - WestblickWDR 5 - Westblick - 19.06.2007 >> MP3

Kinderwege in der Stadt
Im Rahmen der Landesinitiative "Stadt.Bau.Kultur NRW" durften Essener Kindergarten- und Schulkinder Verbesserungsvorschläge für den Verkehr in ihrem Stadtteil entwickeln. Heute stellen sie Politikern, Wissenschaftlern und Vertretern der Stadt ihre Planungen vor. Solveig Bader berichtet über die Idee...
Westblick vom 19.06.2007


Westdeutsche Allgemeine ZeitungWAZ - Lokalteil Essen - 20.06.2007 >> Mehr

Die jungen Kollegen der Bau-Ingenieure.  Im Ortskern Rellinghausens untersuchten Schüler und Kita-Kinder die Verkehrssituation. Sie fanden heraus, dass ihre Schulweg-Sicherheit mit ein paar Kniffen erhöht werden kann.


NRZ LogoNRZ - Lokalteil Essen - 20.06.2007 >> Mehr

Die "Ingenieurkammer-Bau NRW" rief Kinder auf, die Frankenstraße nach ihren Wünschen zu gestalten. Wenn die Schulglocke in der Albert-Einstein-Realschule in Rellinghausen klingelt, muss sich die 14-jährige Sophie Borgmeier beeilen. In vier Minuten fährt der Bus nach Heisingen vorm Rathaus ab. An der vielbefahrenen Frankenstraße rennt das Mädchen über die Fahrbahn. "An der Ampel stehe ich nie. Das dauert viel zu lange", erzählt die Schülerin.


Ingenieur-Kammer Bau NRW - 19.06.2007 >> Mehr

Essen. Sie haben etliche Stunden getüftelt, haben Lösungen entwickelt, wieder verworfen und neu überdacht: die Schülerinnen und Schüler, die am Projekt „Kinderwege in der Stadt“ in Essen mitwirkten und Planungen für ein Teilstück der Frankenstraße entwickelten. Heute hatten sie ihren großen Tag: Sie durften ihre Ergebnisse im Rathaus Politikern, Wissenschaftlern sowie Vertretern der Stadt Essen und der Ingenieurkammer-Bau NRW vorstellen. Prominentester Zuhörer war NRW-Verkehrsminister Oliver Wittke.