Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

Benimm

Shakehands

Gutes Benehmen kann man spielend leicht lernen.

WO

In der Benimm-AG der AES

 

WAS

Bewerbungsgespräche (Kleidung, Auftreten)
Guter Ton in allen Lebenslagen und verschiedenen Situationen (Grüßen, 
Vorstellen, im Theater etc.)
Tischmanieren (Theorie und Praxis)

 

WANN

 Ab Klasse 9

 

ZIEL

 Du fällst überall positiv auf

 

Die Benimm-AG in der Presse: Bitte Titel merken, da Inhalt im alten Layout!

Bericht zur Benimm-AG der AES 2002/2003 verfasst von 2 Schülerinnen

Benehmen spielerisch gestaltet!

Zu Hause, in der Schule, mit Freunden oder unterwegs: 
Gutes Benehmen privat und in der Öffentlichkeit wird in der heutigen Zeit von jedem erwartet und sehr geschätzt. Bisher hatten wir nicht vermutet, dass man das Verhalten im Restaurant und gegenüber seinen Mitmenschen erlernen kann. Doch in der zehnten Klasse der Albert-Einstein-Schule, wurde uns genau dies angeboten. Durch die Benimm-AG bekamen wir von unserer AG Leiterin, Frau Neupert, jede Menge Tipps für das sichere Auftreten beim Bewerbungsgespräch, Körpersprache, Kleiderordnung und die passenden Geschenke zum gegebenen Anlass. 

Vor der AG wussten wir nicht, wie vielseitig das richtige Benehmen ist. Bereits nach den ersten zwei Monaten wurde die WAZ auf uns aufmerksam. Sie berichteten von unseren Rollenspielen, in denen wir das Benehmen im Alltag nachstellten.
Dazu gehört: Wer wen vorstellt, wie die Jungen ihren Begleiterinnen aus der Jacke helfen, ihnen einen Stuhl anbieten und natürlich die Tischmanieren. Damit wir dies alles, auch das Eindecken der Tische praktisch üben konnten, schickte Frau Neupert Briefe an verschiedene Essener Firmen, die uns daraufhin Gedecke, Bestecke und Tischwäsche spendeten. 

Wir alle waren sehr überrascht, als kurz nach der WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) die Anfrage vom WDR-Fernsehen kam, einen kurzen Beitrag über unsere AG zu senden. Auch Radio Essen zeigte Interesse an uns und interviewte einige Schüler der Benimm-AG. 

Als theoretischer Lehrstoff war uns "Der Knigge für die junge Generation" eine große Hilfe. Das Buch handelt vom richtigen Umgang mit sich selbst und Anderen, dem richtigen Verhalten im Alltag bis hin zum Umgang mit PC und Handy.

Wir waren so motiviert, dass wir sogar nach der Schule zum Restaurant ‚Parkhaus Hügel' fuhren, um uns dort vom Leiter, Herrn Imhoff, in die alltäglichen Geschehnisse der Gastronomie einweihen zu lassen. Aufgrund von Einladungen der Restaurants ‚Dorfschenke' in Rellinghausen und dem ‚Parkhaus Hügel' bereiteten wir uns in den folgenden Wochen intensiv darauf vor, uns in einer solchen Gesellschaft sehen lassen zu können. 


Im Juni nahmen wir die Einladung der ‚Dorfschenke' wahr. Der Leiter, Herr Cochem, und seine Mitarbeiter erzählten von ihren Erfahrungen im Restaurantleben; zeigten, wie wir verschiedene Serviettenformen falten und eine Tischdecke wechseln können, ohne dass der Gast den Tisch dabei sehen kann. Anschließend durfte jeder seinen Platz am Tisch eindecken und bekam ein köstliches Hauptgericht sowie eine leckere Nachspeise serviert. Zum krönenden Abschluss unserer AG wurde das Essen im ‚Parkhaus Hügel'. Uns wurde ein festliches 3 Gänge Menü mit passendem Wein (nur ein kleines Gläschen Rosé oder Weißwein) serviert. Das Essen und der Aufenthalt waren für uns etwas ganz Besonderes und ein perfektes Ende der Benimm-AG. Wir konnten feststellen, dass wir die meisten gelernten Benimm-Regeln anwenden konnten. 

Dieses Jahr in der Benimm-AG war ein kleiner, interessanter Ausflug in die Geschichte des guten Benehmens und wird uns auf unserem weiteren Lebensweg immer behilflich sein. 

Etwas ist uns nach diesem Jahr klar geworden:

Mit dem nötigen Selbstvertrauen, dem Wissen, was wir wollen und der Hilfe durch die Benimm-AG werden wir (hoffentlich) unser Ziel erreichen! 


Die bisherige Leiterin der AG, Frau Dorothea Bonzel, ging zum Ende des 1. HJ 2011/2012 in den wohlverdienten Ruhestand. Kollegium und Schulleitung bedanken sich für ihren jahrelangen, engagierten Einsatz. "Ihre" Benimm-AG trug in hohem Maße zum guten Ruf der AES bei.

Nachfolgerin ist Frau Dorothee Pütz, die sich sehr auf ihre anspruchsvolle Arbeit freut.


Schüler an Esstafel 1

Schüler an Esstafel 2

Schüler an Esstafel 3