Unser Logo Unsere Schule Unser Hundertwasser-Flur Stadtwaldfest Skifreizeit in Mittenwald Jedem Kind sein Instrument Freiarbeit nach Montessori Fußballturnier
Albert-Einstein-Realschule      Offener Ganztag - individuell gestaltet

RL Schulhof wird gemütlich

Umbau mit Sponsorenhilfe, Eigenmitteln und eigenen Ideen

Eine gute Stube kann sich durchaus auch unter freiem Himmel befinden, zumal, wenn sie so gemütlich daherkommt wie der Schulhof der Rellinghauser Albert Einstein Realschule (AES). Die dortigen Hochbeete wurden jetzt in hölzerne Ruhezonen umgebaut. Die Schülerschaft weiß die Sitz- und Liegeflächen zu schätzen und nutzt sie bereits intensiv.


Mit Gerät und Muskelkraft: Nach dem Entfernen des Grüns werden die Pfosten gesetzt.


So sieht's aus, wenn's fertig ist...


... und so, wenn's benutzt wird. Daumen hoch!


Dieses Podest hat Pause.

Möglich wurde die Umgestaltung mit einem Gesamtvolumen von über 25.000 Euro durch einen Sponsorenlauf der Schüler sowie Beiträge der Hilfsorganisation BILD hilft e. V. - "Ein Herz für Kinder" und des Lions-Club Essen-Werethina. Ideen der älteren Schüler, die sich mehr Sitzgelegenheit und Orte zur Kommunikation in den Pausen wünschten, wurden mit der städtischen Tochter Grün und Gruga in Planung umgesetzt und Ausschreibungen auf den Weg gebracht. Dass dabei die Ideengeber längst die Schule verlassen haben und davon selbst nicht mehr profitieren können, sehen diese nicht weiter tragisch. Man muss auch gönnen können.


Das grüne Klassenzimmer im Bau,......


im vorläufigen Endzustand,...


...in Benutzung. Das Sonnensegel wird später ergänzt.

Sträucher und Büsche mussten im Februar weichen, nur ein Baum blieb stehen. Als bewusste Alternative zu Tropenholz wählten die Planer Robinie, im Pütt seit über hundert Jahren als Stempelholz bewährt. Die verbleibende Fläche zwischen Podest und Ruhrsandstein-Umrandung ist mit Holzhackschnitzeln gepolstert. Für das "grüne Klassenzimmer", einer besonders gestalteten Ecke des Schulhofs, ist später noch ein Sonnensegel geplant. Der Sommer kann also kommen, für den perfekten Wohlfühl-Faktor ist gesorgt.
Michael Rausch



Veröffentlicht am:
19.05.2017