Blaue Briefe

2024-04-16T09:01:02+02:0016. April 2024|

Der Brief: Er ist ja längst nicht mehr blau, er heißt nur noch so, und jeder, der mal eine Schulbank gedrückt hat, weiß, was gemeint ist: Eine Mitteilung der Schule an die Eltern, wenn die Leistungen für eine Versetzung nicht ausreichen. Mögliche Erklärung für den Namen sind wohl offizielle preußische Postsendungen, deren Papier aus blauen Uniformlumpen hergestellt wurde. Sei’s drum, in diesen Tagen werden wieder „Blaue Briefe“ in einigen Briefkästen aufschlagen und möglicherweise den Haussegen schief hängen. Aber genau das soll die Mitteilung eben nicht bewirken. Sie will eher Hinweis für Chancen und Ansporn sein. Schulleiterin Dr. Kerstin Sperling-Ischinsky ...Weiterlesen

Nachhaltigkeitswettbewerb

2024-04-16T08:33:17+02:0016. April 2024|

Am 13.03.2024 haben wir, Schüler/innen der Klasse 9b, die Auswertung des Nachhaltigkeitswettbewerbs durchgeführt. Nach dem Unterrichtsende gingen wir in alle Klassenräume und sammelten dort den Müll ein. Wir achteten aber auch auf die Sauberkeit und die Ordnung in den teilnehmenden Klassen. Wir sammelten den Müll der Klassen ein, wogen ihn und beurteilten die Trennung von Rest- und Plastikmüll. Dabei war besonders wichtig, dass alle Klassen so wenig Müll wie möglich produziert haben, was auch sehr gut funktioniert hat. An der Mülltrennung muss weitergearbeitet werden. Dazu werden in Zukunft für jede Klasse zwei „Müllexperten“ durch die 9b ausgebildet. Aus allen teilnehmenden ...Weiterlesen

Wie benimmst du dich eigentlich?

2024-04-08T20:56:51+02:008. April 2024|

Ein Schultag wie jeder andere? Nicht ganz. Die Augen der Benimm-AG sind überall. Es soll niemand sagen, er sei nicht gewarnt worden. Wie benimmst du dich eigentlich? Diese Frage kennen wir alle, und immer ist der Ton vorwurfsvoll, die Situation unangenehm. Ja, wie benehmen wir uns denn eigentlich? „Nicht immer vorbildlich“ würde eine ehrliche Antwort lauten. Grund genug für die AES, regelmäßig den „Benimmtag“ abzuhalten und daran zu erinnern, dass gutes Benehmen kein Selbstzweck ist. Lagebesprechung. Verena Schreiner-Langen (r.) bespricht mit ihrem Kurs die Vorgehensweise. Amelie und Sherien, zwei der dreizehn Teilnehmerinnen der Benimm-AG ...Weiterlesen

Nachhaltigkeit an der Albert-Einstein-Realschule

2024-03-22T18:27:11+02:0022. März 2024|

Im Rahmen der Nachhaltigkeit haben wir uns sehr gefreut, dass unsere 5c beim Wettbewerb zur Müllvermeidung von 19 Klassen den ersten Platz erreicht hat. Alle haben sich sehr bemüht so viel Müll wie nur möglich einzusparen, aber unsere 5c war nicht zu schlagen. Wir danken in diesem Rahmen auch den Mitgliedern unserer Nachhaltigkeits-AG, die den Wettbewerb durchgeführt und die Auswertung vorgenommen haben. Zur Belohnung durfte die 5c mit ihrem Klassenlehrer Herrn Adlers auf Kosten der Schule ein Eis genießen und sich darüber freuen, so erfolgreich gewesen zu sein. Wir hoffen aber, dass andere Klasen versuchen der Klasse 5c in Zukunft ...Weiterlesen

Sauberzauber 2024

2024-03-12T21:36:44+02:0012. März 2024|

Der ganz alltägliche Wahnsinn Alle, denen der Stadtteil am Herzen liegt, beteiligen sich an der Aktion „Sauberzauber“, die jährlich Grünflächen und Straßen von Müll befreit. Da darf selbstverständlich die AES nicht fehlen. Sechser- und Siebener-Klassen schwärmten aus, um vom Annental bis zu Schloss Schellenberg die Müllzangen zu schwingen. Die rot-weiß gestreifte Warnbake ist eins der 6b-Fundstücke rund um die Annenkapelle. Die Kommune hat ein gut funktionierendes Abfallsystem für alle Bürger, für alles gibt es einen Service. Und doch landen die unglaublichsten Dinge im Gebüsch oder am Straßenrand. Man fragt sich, warum. Da wundert es kaum, dass etwa die ...Weiterlesen

Jeder hat einen inneren Schiedsrichter

2024-03-07T22:51:49+02:007. März 2024|

„Was versteht ihr eigentlich unter Respekt?“ fragt Kriminalhauptkommissarin Mandy Schulte-Zweckel. Sie ist Jugendkontaktbeamtin an der AES. Neben ihren regelmäßigen Sprechstunden geht sie auch zum Beispiel in die 6b und unterrichtet zu Themenfeldern wie Strafmündigkeit oder Cybercrime. Magnus bringt es auf den Punkt: „Ich behandele andere so, wie ich selbst behandelt werden möchte.“ Super Antwort. Ab 14 ist man strafmündig. Ob das allen so richtig klar ist? Zur Sache. Alle haben ein Smartphone, eine Handvoll bereits seit der ersten Klasse. Und alle haben die Youtube-App installiert. Auch TikTok ist natürlich allen geläufig. Welche Gefahren drohen rund um die sogenannten ...Weiterlesen

Auffe aufn Berg und oba mit de Ski

2024-03-02T21:19:53+02:0028. Februar 2024|

Skifreizeit 2024 nach Goldeck Am 02.02.2024 fuhren wir gegen 18 Uhr abends los und hatten unser Ziel in Österreich vor Augen.  Mit einer Menge Spaß, wenig Schlaf und einem Haufen stickiger Luft im Bus, konnten wir nach fast 13 Stunden die kalte österreichische Morgenluft und einen schönen Sonnenaufgang genießen.  Nachdem wir draußen noch etwas warten mussten, konnten wir schlussendlich in unsere Unterkunft und uns mit einem leckeren Frühstück stärken.  Als erstes gingen wir eine Runde spazieren, um den Ort zu erkunden. Danach ging es auf direktem Wege wieder zur Jugendherberge und mit dem Skibus ab zur Gondelstation und dem Skiverleih. ...Weiterlesen

Wie wichtig ist Mobilität für dich?

2024-02-22T19:15:33+02:0022. Februar 2024|

Polizeihauptkommissar Frank Klossek kommt in Zivil in die 9a. Man würde ihm den Polizisten nicht ansehen, wäre da nicht dieses kleine Detail an seinem Gürtel: die Dienstwaffe. Muss sein, er ist ja schließlich im Dienst. „Es gibt Berufe, wo ‚Führerschein‘ praktisch draufsteht.“ Frank Klossek weiß, wovon er spricht. Sein Anliegen heute: „In eurem Alter werdet ihr immer mehr für euer Handeln zur Rechenschaft gezogen. Ihr habt mehr Rechte, mehr Verantwortung, es ist für euch eine spannende, wichtige Zeit, die so nie wieder kommt.“ Es geht um die motorisierte Teilnahme am Straßenverkehr. Die Unterrichtseinheit heißt „Endlich mobil“. Die Zeit ...Weiterlesen

Wie im richtigen Leben:

2024-02-19T17:50:36+02:0014. Februar 2024|

Schule trifft auf Arbeitswelt „Und, weißt Du schon was Du später machen willst?“ Gute Frage. Das Arbeitsleben rückt näher, das Ende der Schulzeit ist für die Schüler des 9er Jahrgangs bereits in Sichtweite gerückt. Da ist die Frage berechtigt. Beim dreiwöchigen Praktikum zur Berufsorientierung geht es für die Jugendlichen nicht in erster Linie darum, den Traumberuf zu entdecken. Vielmehr gilt es, ganz allgemein den Arbeitsalltag kennenzulernen, der ja deutlich anders ist als der schulische. Gleichzeitig kann man natürlich seine Neigungen testen, Einblicke in verschiedene Unternehmen und Berufe gewinnen sowie Erfahrungen im Umgang mit Menschen sammeln. Zahnarzt Björn Hagen und ...Weiterlesen

Paten organisieren Karnevalsfete

2024-02-14T22:31:21+02:0014. Februar 2024|

Fünfte Jahreszeit für Fünfer „Hol das Lasso raus, schallt es aus den Boxen. Oha, sollen wir etwa eingefangen werden? Aber sicher, und zwar von der überbordenden Stimmung in der AES-Aula. Die Polonaise durch den Raum nimmt jeden mit, keine Chance zu entkommen. Als dann noch ein „knallrotes Gummiboot“ und „Humba Täterää“ angestimmt wird, hat der Karneval endgültig die Macht übernommen. Innere Einkehr? Aber doch nicht im Karneval! Keiner tanzt aus der Reihe. Den ganzen Raum füllt ein tanzender, bunt kostümierter Haufen und feiert die Fünfte Jahreszeit. Merkwürdige Wesen hüpfen umeinander: Matrosen, Polizisten, Cowgirls und –boys, Cheerleader, ...Weiterlesen

Nach oben