Tino Rolle: Nur ohne Kochschinken

2022-01-23T12:59:57+02:0023. Januar 2022|

Wünscht sich einmal im Jahr einen Anti- Medien-Tag: Tino Rolle, der Neue im Kollegium. Seit kurzem bereichert er das AES-Kollegium: Tino Rolle. Der gebürtige Duisburger, der an seinem Wohnort Duisburg  Deutsch und Sozialwissenschaften studiert, unterrichtet seit Kurzem Erdkunde und Politik. Mit seinem Geburtsjahrgang 1991 gehört er im Fußball bereits zu den Senioren und trainiert in seiner Freizeit folgerichtig eine Duisburger Seniorenmannschaft. Weitere Details über sich verriet er in den Antworten auf die folgenden 12 Fragen. 1) Sie sind auf dem Weg, Lehrer zu werden. Welchen Beruf wollten Sie als Sechsjähriger ergreifen? Ich kann mich nicht genau zurück erinnern, aber ich ...Weiterlesen

Glühwein, Grillen und Gespräche!

2022-01-11T13:59:13+02:0028. Dezember 2021|

Ein gelungener Start in die Ferien erwartete alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AES zum Ferienbeginn auf dem Schulhof. Bei Glühwein, alternativ auch Kinderpunsch, Grillwürstchen und netten Gesprächen verabschiedeten sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die wohlverdienten Weihnachtsferien. Ein Riesendank an alle, die an den Vor- und Nachbereitungen beteiligt waren. Michael Dieterichs

Platz nehmen zur Frühschicht

2021-12-21T23:35:18+02:0021. Dezember 2021|

Platz nehmen zur Frühschicht im Advent und zur Ruhe kommen. 11 Jahre und schon zur Frühschicht? Für manche aus Laura Michaelis‘ 5c überhaupt kein Problem. Erstens beginnt sie zu einer christlichen Uhrzeit: 7.45h, und zweitens ist sie keine schwere Arbeit, sondern ruhige, besinnliche Andacht in der AES-Aula. Dreimal haben die Fachschaften Religion alle Schülerinnen und Schüler vor der ersten Stunde eingeladen zur inneren Einkehr im Advent. Die Kinder tragen Gedanken zur gegenwärtigen Situation vor. Ruhe, sanftes Licht, nachdenkliche Texte und Musik sind die Zutaten für das Rezept dieser Veranstaltung, der alle Beteiligten herunterkommen lässt, gestärkt für ...Weiterlesen

David Fricke, der Neue im Bio-Raum

2021-12-14T20:06:42+02:0014. Dezember 2021|

David Fricke und das Modell werden gut miteinander klarkommen, das sieht man auf Anhieb, da ist wohl nichts Unbefugtes über die Leber gelaufen. Er ist 28 Jahre jung und heißt David Fricke. Der gebürtige Duisburger, der jetzt in Essen wohnt, studiert an der Uni Essen/Duisburg im 3. Semester Biologie und Deutsch für das Lehramt und unterrichtet darüber hinaus 12 Stunden Biologie an der AES. Wir heißen ihn herzlich willkommen und fragen ganz neugierig nach einigen persönlichen Details. 1) Sie sind auf dem Weg, Lehrer zu werden. Welchen Beruf hätten Ihre Eltern gern gesehen?  Der erste Vorschlag meiner Mutter ...Weiterlesen

Nikolaus kam in unser Haus

2021-12-13T15:44:11+02:0013. Dezember 2021|

Einhundert Nikoläuse warten darauf, von Lea, Ronja und Josi (v. l.), mit einer Botschaft versehen und verkauft zu werden. Eine prima Idee! Die 10c sieht das Ende der Schulzeit näher rücken und ahnt, dass die Abschlussfeier Geld kosten wird. Was tun? Nikolausgeschenke verkaufen! Jeder, der wollte, konnte sich einen Schokoladennikolaus mit knallroter Mütze bei den Zehnern zum weiter Verschenken kaufen. Werden Jan, Leonie und Lilli diese Nikolausbotschaften verkaufen oder haben sie sie vielleicht gerade selbst geschenkt bekommen? Wer weiß. Da ist Schokolade drin, ja, kann man erwarten. Aber was in der Grußkarte steht, ist doch ...Weiterlesen

Wenn der Turm dem König auf den Pelz rückt

2021-12-13T15:25:46+02:0013. Dezember 2021|

Von den Freunden des AES-Schachsports hatten sich nur wenige Schüler aus den Jahrgängen 5 und 6 gemeldet, als Altschüler und AG-Leiter Thomas Wieder, seit 20 Jahren Vereinsspieler, zum Nikolausturnier einlud. „Im Moment haben wir ausschließlich die unteren Jahrgänge“, berichtet er. „Im nächsten Jahr sind bestimmt auch wieder die anderen Klassen dabei.“ Gleichwohl gab es spannende Partien mit einem Zeitlimit von 10 Minuten. Der Beobachter konnte gerunzelte Stirnen, angestrengte Mienen und blitzschnelle Hände sehen, die zur Schachuhr flogen. Und so mancher Turm kam dem König gefährlich nahe, während schwarze wie weiße Bauern entspannt am Rande des schwarzweiß gefliesten ...Weiterlesen

Als der Schaumkuss sich aufplusterte

2021-12-07T19:44:40+02:007. Dezember 2021|

Albert konnte zufrieden sein. Einige hundert Eltern hatten sich mit ihren Kindern für den Tag der offenen Tür angemeldet und seine Schule nach Interessantem und Wissenswertem durchstöbert. Komm mit, hieß es im Flyer, Albert zeigt dir die AES. Und das tat er wirklich. Albert begrüßt seine Gäste persönlich. Ehrensache! Sie helfen Albert und führen durchs Haus: Die Schülerinnen der Benimm-AG. Er begrüßte die Besucher persönlich gleich am Eingang und half ihnen, sich nach gebührender 3G-Kontrolle in zwei zeitlich getrennten Durchgängen in den beiden Gebäuden zurecht zu finden. Unterstützt wurde er dabei von Schüler-Guides ...Weiterlesen

Oma macht das Internet kaputt

2021-12-07T17:32:21+02:007. Dezember 2021|

Kinder und Bildschirme, eine unzertrennliche Einheit? Nicht an diesem Morgen. Heute ist alles „in echt“ auf der AES-Bühne. Das einzig Technische dürfte das Mikrofon sein, das die Stimmen der jungen Vorleser und Vorleserinnen glasklar in die Aula überträgt. Vincent aus der 6a kann sogar Monsterisch. Augen und Ohren der Kinder sind auf Empfang, als Deutschlehrerin Kerstin Walther den Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen eröffnet. Jeweils ein Junge und ein Mädchen pro Klasse treten an, um den Wanderpokal für sich zu gewinnen.  Sie sind gut vorbereitet. Ein bekannter und ein unbekannter Text von je drei Minuten sind vorzutragen. Nervös? Nicht ...Weiterlesen

Wir freuen uns auf Ihr Kind

2021-12-04T12:47:42+02:002. Dezember 2021|

Diese Sechs informieren gemeinsam die Grundschuleltern über die AES: Vorne von links der 2. Konrektor Martin Streibert, Schulleiterin Dr. Kerstin Sperling-Ischinsky und Konrektor Michael Dieterichs, hinten Albert und zwei Schüler. Auf dem dunklen Rellinghauser Ardeyplatz schließt gerade der Weihnachtsbaumverkauf, ansonsten ist es ausgesprochen ungemütlich. Hell und warm präsentiert sich dagegen die AES-Aula und über 80 Besucher können sich per QR-Code als Zugangsberechtigt ausweisen ganz nach den offiziellen 3-G-Regeln. Es ist der Info-Abend für Grundschuleltern, die die AES für ihr Kind in Erwägung ziehen und der Schule auf den Zahn fühlen wollen. Für sie gibt es eine Menge Fragen. ...Weiterlesen

Verstärkung des AES-Teams

2021-11-24T21:39:15+02:0024. November 2021|

Unsere Schulsozialarbeiterin stellt sich vor: Liebe Schüler*innen, Liebe Eltern, mein Name ist Jana Windirsch und ich darf ab dem 01.12.2021 das Feld der Schulsozialarbeit an der Albert Einstein Realschule aufbauen und gestalten. Ich bin studierte Sozialarbeiterin und zertifizierte systemische Familientherapeutin und habe in den letzten 10 Jahren viele verschiedene Bereiche der Sozialarbeit kennenlernen dürfen. Wenn ich nicht arbeite, bin ich gerne kreativ und verbringe Zeit mit meiner Familie und Freunden. Außerdem freue ich mich immer wenn ich Zeit am Meer verbringen kann, da mich das Meer, als geborene Ostfriesin, automatisch tiefenentspannt. Ich denke, dass die Schule ein wichtiger Ort für ...Weiterlesen

Nach oben