Über Silke Kirchhoff

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Silke Kirchhoff, 168 Blog Beiträge geschrieben.

Wenn Bob der Baumeister zu Prometheus wird

2024-05-21T18:11:40+02:0021. Mai 2024|

Es sind uralte Geschichten, die unsere religiöse Vorstellungswelt bis heute illustrieren. Von der Schöpfung zur Erschaffung der Menschen, von der Sintflut bis hin zu sehr menschlichen Geschichten von Liebe, Eifersucht, Gier, Rache und Heldentum. Und das nicht nur auf der Erde, auch die Götter beherrschten das ganze Programm menschlicher Leidenschaften. Wie es in überirdischen Sphären gelegentlich zuging - du lieber Himmel! Ben fasst die Geschichte der Medusa zusammen, während Max die Lego-Kulisse aufbaut. Steffen Pfannschmidt, an der AES zuständig für den Religionsunterricht, lässt ausgewählte Motive der religiösen Geschichte auf zeitgemäße Weise anschaulich machen. In Gruppen arbeiten Klassen der ...Weiterlesen

Zwischenbilanz: Don Bosco im Nacken

2024-05-15T13:14:22+02:0015. Mai 2024|

Die AES hat (nicht nur beim Schulradeln) einen Ruf zu verteidigen: Mehrfach errang sie unter den Essener Schulen den ersten Platz. Mit den meisten gefahrenen Kilometern und der höchsten dadurch eingesparten CO2-Menge (rund 2,5 Tonnen) gelang es bisher immer, die Tabelle anzuführen. Das Borbecker Don Bosco Gymnasium hat es sich zum erklärten Ziel gemacht, die AES „auf Distanz zu halten“, gemeint ist wohl: hinter sich zu lassen. Gute Laune bei dieser Radlergruppe, die mit dem gesamten 74köpfigen AES-Team auch am langen Pfingstwochenende für den Sieg kämpfen wird. Ein Blick auf die Zahlen: Innerhalb der vergangenen Woche erhöhte sich ...Weiterlesen

Wer will in die POP SCHOOL?

2024-05-12T18:12:04+02:0012. Mai 2024|

Die 5a klatscht mit bei „Komet“. Auf der Bühne: Keyboard, Bass, Gitarre und Schlagzeug, die „klassischen“ Instrumente einer Pop-Band, und drei gestandene Musiker. Sie wollen den Kindern des 5er-Jahrgangs Lust machen, einmal selbst ausprobieren, was für sie passen könnte. Moses Wieczorek (l.) stellt den Bass vor, Björn Meyer zeigt, was die Gitarre alles kann. Die Musikschule Rhein-Ruhr ist seit Langem Kooperationspartner der AES und wirbt für ihr Unterrichtsmodell „POP SCHOOL“. Hier können die Kinder „ihr eigenes Talent entdecken“ und mit dem Wunschinstrument „das Zusammenspiel erleben“ und üben. Das Instrumentenkarrussell dreht sich. Zur Einstimmung spielen die Musiker ...Weiterlesen

SV Ausflug zum Jump House

2024-05-07T09:49:39+02:007. Mai 2024|

Am Donnerstag, den 18.4. trafen wir uns um 8:15 Uhr am Schultor um gemeinsam zum Jump Haus nach Kray zu fahren. Vorort ließen wir uns die Sicherheitsanweisungen erklären und machten uns sprungbereit.Von 10 bis 12 Uhr durften wir dann auf die Sprungfläche, dort testeten wir alle möglichen Sprungoptionen. Es gab eine große Sprunghalle mit vielen Trampolinen. In der großen Sprunghalle gab es zusätzlich noch ein virtuelles Sprungspiel, dabei gab es viel Auswahl. Außerdem gab es zusätzlich noch ein Sprungtuch, wo man von Trampolin drauf springen kann sowie ein Sprungturm wo man von runter springen konnte. Zudem gab es noch Battle Beams, ...Weiterlesen

AES-Schüler mit der Krupp-Stiftung in aller Welt

2024-04-29T17:54:50+02:0029. April 2024|

Simon K. (9a): Mein Aufenthalt in Saragossa, Spanien Ich hatte mich auf das Auslandsstipendium von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung beworben und bin der Spanischen Großstadt Saragossa zu gewiesen worden. Mit meinem Reiseziel war ich sehr zufrieden, es gab zu keiner Zeit ein Moment wo ich es bereut habe mich zu bewerben, fast täglich habe ich neuen Erfahrungen gesammelt, nicht nur kulturell, sondern auch im Berufsleben. Gearbeitet habe ich in einer Tochterfirma der Thyssen Krupp AG. Thyssen Krupp Rothe Erde hat über 11 Standorte in Europa, Asien, Nord – und Südamerika. Der Standort fertigt seit über 100 ...Weiterlesen

Girls‘ and Boys‘ Day

2024-04-28T12:18:22+02:0028. April 2024|

Blick über den Tellerrand Es gibt ihn noch, den Girls‘ and Boys‘ Day und das wohl zu Recht. Denn auch sie gibt es immer noch: die typischen Männer- und Frauenberufe. An diesem speziellen Tag versuchen Jungen und Mädchen der achten Jahrgangsstufe, mal über den Tellerrand und in die Berufe hinein zu blicken, die für gewöhnlich vom jeweils anderen Geschlecht bevorzugt werden. Die Mädchen wünschen sich Berufe im Dienstleistungssektor, etwa als Fachangestellte in Medizin, Hotelgewerbe, Verwaltung und Handel sowie akademische Berufe wie Ärztin oder Lehrerin. Ähnlich traditionell sieht es bei den Jungen aus: Hier dominiert auf der Wunschliste seit Jahren der ...Weiterlesen

Der 9-Informatikkurs in der DASA in Dortmund

2024-04-22T15:34:54+02:0022. April 2024|

Am Mittwoch den 10.04.24 besuchten die Schüler der Albert Einstein Realschule in Essen mit ihrem Fachlehrer Herrn Dieterichs, die DASA – Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund. Unser Ziel war es, mehr über die Arbeitswelt der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu erfahren. Für die Anreise nutzten wir öffentliche Verkehrsmittel, hauptsächlich Bus und Bahn. Nach einer kurzen Fahrt erreichten wir die DASA und wurden herzlich empfangen. In der DASA konnten wir uns über verschiedenste Themen rund um die Arbeitswelt informieren. Von Arbeitsbedingungen in der Industrie bis hin zu modernen Berufsfeldern im digitalen Zeitalter – es gab viel zu entdecken. Besonders interessant fanden wir ...Weiterlesen

Blaue Briefe

2024-04-16T09:01:02+02:0016. April 2024|

Der Brief: Er ist ja längst nicht mehr blau, er heißt nur noch so, und jeder, der mal eine Schulbank gedrückt hat, weiß, was gemeint ist: Eine Mitteilung der Schule an die Eltern, wenn die Leistungen für eine Versetzung nicht ausreichen. Mögliche Erklärung für den Namen sind wohl offizielle preußische Postsendungen, deren Papier aus blauen Uniformlumpen hergestellt wurde. Sei’s drum, in diesen Tagen werden wieder „Blaue Briefe“ in einigen Briefkästen aufschlagen und möglicherweise den Haussegen schief hängen. Aber genau das soll die Mitteilung eben nicht bewirken. Sie will eher Hinweis für Chancen und Ansporn sein. Schulleiterin Dr. Kerstin Sperling-Ischinsky ...Weiterlesen

Nachhaltigkeitswettbewerb

2024-04-16T08:33:17+02:0016. April 2024|

Am 13.03.2024 haben wir, Schüler/innen der Klasse 9b, die Auswertung des Nachhaltigkeitswettbewerbs durchgeführt. Nach dem Unterrichtsende gingen wir in alle Klassenräume und sammelten dort den Müll ein. Wir achteten aber auch auf die Sauberkeit und die Ordnung in den teilnehmenden Klassen. Wir sammelten den Müll der Klassen ein, wogen ihn und beurteilten die Trennung von Rest- und Plastikmüll. Dabei war besonders wichtig, dass alle Klassen so wenig Müll wie möglich produziert haben, was auch sehr gut funktioniert hat. An der Mülltrennung muss weitergearbeitet werden. Dazu werden in Zukunft für jede Klasse zwei „Müllexperten“ durch die 9b ausgebildet. Aus allen teilnehmenden ...Weiterlesen

Wie benimmst du dich eigentlich?

2024-04-08T20:56:51+02:008. April 2024|

Ein Schultag wie jeder andere? Nicht ganz. Die Augen der Benimm-AG sind überall. Es soll niemand sagen, er sei nicht gewarnt worden. Wie benimmst du dich eigentlich? Diese Frage kennen wir alle, und immer ist der Ton vorwurfsvoll, die Situation unangenehm. Ja, wie benehmen wir uns denn eigentlich? „Nicht immer vorbildlich“ würde eine ehrliche Antwort lauten. Grund genug für die AES, regelmäßig den „Benimmtag“ abzuhalten und daran zu erinnern, dass gutes Benehmen kein Selbstzweck ist. Lagebesprechung. Verena Schreiner-Langen (r.) bespricht mit ihrem Kurs die Vorgehensweise. Amelie und Sherien, zwei der dreizehn Teilnehmerinnen der Benimm-AG ...Weiterlesen

Nach oben